Sonntag, 28. August 2016

Goldene Peitsche in Iffezheim: Donnerschlag verliert den Sieg

(German Racing) Vor 7.800 Zuschauern endete das bedeutendste deutsche Kurzstrecken-Rennen am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim mit einer kontrovers diskutierten Entscheidung: In der 146. Goldenen Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m) passierte Gestüt Höny-Hofs Donnerschlag (Marc Lerner) zwar als Start-Ziel-Sieger die Ziellinie, doch zu Beginn der Zielgeraden hatte er den ursprünglich viertplatzierten Watchable nach außen gedrückt, eine Bewegung, die der Engländer mitvollziehen musste, der schließlich nur um einen Hals das dritte Geld verfehlt hatte.

Dadurch ging der Erfolg unblutig an den im Besitz von Sheikh Hamdan Al Maktoums Shadwell France Stud stehenden und von Paul Mulrennan gerittenen Markaz. Der 45:10-Mitfavorit aus dem Stall von Owen Burrows in England hatte nicht den besten Start, war innen aber bald aufgerückt und kam als Einziger in die Nähe von Donnerschlag. Eine dreiviertel Länge lag im Ziel zwischen dem Piloten und Markaz, bevor die Rennleitung die Disqualifikation einleitete.
Markaz gewinnt die Goldene Peitsche   Foto:marcruehl.com
Markaz (45:10) landete beim 19. Karrierestart den vierten Karrieretreffer. „Es ist natürlich nicht schön, ein Rennen auf diese Weise zu gewinnen. Mein Pferd kam nicht so gut aus der Box, hat sich dann aber schnell verbessert und hat bestens zugelegt. Ich war schon einmal hier in Iffezheim, vor 15 Jahren als Lehrling habe ich ein Pferd geführt, das ebenfalls nach Disqualifikation eines Konkurrenten den Sieg bekommen hat“, erklärte Paul Mulrennan.

Forgino, dessen Trainer Toni Potters schon mit großen Ambitionen in die Goldene Peitsche gegangen war, rückte auf Platz zwei vor. „Ich bin zufrieden, das war eine Top-Leistung“, sagte der Trainer aus Großenkneten. Der Engländer Watchable war der Leidtragende von Donnerschlags Seitwärtsbewegung, aber ob er ohne die Disqualifikation auch Rang drei belegt hätte, sei dahingestellt. 

Ein echter Star: Wai Key Star gewinnt den Großen Audi Sport Preis des Audi Zentrum Hannover

Bunter Schick am Audi Ascot-Renntag  Foto: Born-Kraëff
(Hannover, 21. August 2016) Volle Bahn und standesgemäß schönstes Sommerwetter am Audi Ascot-Renntag: 9.500 Besucher kamen am heutigen Sonntag auf die Neue Bult. Sie erfreuten sich an zehn spannenden Galopprennen und an einem dem Motto würdigen Rahmenprogramm. Sehr viele Damen trugen besonders elegante  Outfits mit großen Hüten. Auch die prominenten Gäste wie Joachim Llambi, Isabel Edvardsson und Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt hatten sich in äußerst schicker Garderobe auf die Rennbahn begeben.

Der Favorit Wai Key Star gewann mit Jockey Eduardo Pedroza im Sattel erwartungsgemäß das sportliche Highlight, den „Großen Audi Sport Preis des Audi Zentrum Hannover“. Dieses Gruppe-III-Rennen für Dreijährige war mit 55.000 Euro dotiert, es führte über 2.000 Meter. Lange hatte Capitano die Führung inne, doch als der Favorit auf der Zielgeraden angriff, war die Entscheidung schnell gefallen. Völlig mühelos galoppierte der Derby-Vierte aus dem Stall von Andreas Wöhler dem Ziel entgegen und machte seinem Namen Ehre. Den zweiten Platz hielt Capitano knapp vor El Loco. Das Team Wöhler/Pedroza hatte bereits die Auftaktprüfung mit Winterjagd gewonnen.

Im „Preis von meravis“, einem Ausgleich I, triumphierte etwas überraschend Cassilero, Trainer Karl Demme trainierte für viele Jahre auf der Neuen Bult, mittlerweile arbeitet er in Köln. Platz 2 belegte Jackobo.

Auch ein Lokalmatador war am heutigen Sonntag erfolgreich: Im Ausgleich I „Preis der Deutschen Bank AG“ siegte völlig mühelos der von Hans-Jürgen Gröschel aufgebotene Itobo. Es war der dritte Sieg in Folge für den vier Jahre alten Wallach.

Das Highlight im Rahmenprogramm war der von "Let’s Dance“- Juror Joachim Llambi, Tänzerin Isabel Edvardsson und Model Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt moderierte "Lady Elegance Wettbewerb“: 50 Damen waren in die Vorauswahl gekommen und präsentierten sich auf dem roten Teppich im Absattelring. Es gewann Olga Dietrich, die sich über ein Audi VIP Package zur Berlinale 2017 freute.

Am Hüte-Bastelwettbewerb für die Kleinen hatten sich über 100 Kinder beteiligt. Alle wurden mit einem Präsent belohnt, die ersten fünf bekamen gar einen ganzen Rücksack voller wertvoller Geschenke.

Der Umsatz lag bei 185.280,60 Euro.

Die nächste Veranstaltung auf der Neuen Bult ist der Renntag der Landwirtschaft am Sonntag, dem 18. September 2016.

Samstag, 6. August 2016

Galileo (IRE)


2016 STUD FEE: Private